avlweb.de::blog

lifestyle, cloud & smart software

Flower

Fallstudie: Google Adwords für Mini-Webseiten am Beispiel einer Ferienwohnung (Teil 1)

Heute möchte ich einmal darstellen was mich vor einigen Wochen selber überrascht hat: der Einfluss von Google Adwords für wirklich ganz kleine Unternehmen oder Webseiten. Meine Mutter betreibt seit zig Jahren schon eine Ferienwohnung in Cuxhaven – schöne Wohnung, gute Lage, Ferienort Cuxhaven.
Bislang hat sie regelmäßig Anzeigen in regionalen Zeitungen geschaltet (z.B. WAZ Essen) – im Schnitt brachte das vielleicht eine Buchung pro Anzeige, wurde aber immer schlechter. Die Kosten für eine Zeile lagen immer bei etwa 50 Euro. Nehmen wir mal an bei einer Buchung ging es im Schnitt um sieben Übernachtungen á 50 Euro, dann haben wir ohne Kapital- und Opportunitätskosten einen Return on Investment (ROI) von sieben (7 x 50 Euro / 50 Euro = 7) – ganz okay so weit.

Webseite für die Ferienwohnung – damals fast noch neu

Vor etwa drei Jahren (Juni ’07) habe ich dann mal eine Webseite für die Wohnung gebaut – villa-cux.de. Sicher kein Höhepunkt des Webdesigns aber nunja. Die nächsten Jahre war die Seite dann – sagen wir – da. Trotzdem ich versucht hatte ein wenig relevanten Content zu erstellen war der pagerank und somit die Nutzerzahl wirklich mau (neben Informationen über die Wohnung ein paar Interessante Punkte zu Cuxhaven sowie Links auf Cuxhavener Webcams). Neben all den großen Hotels und insbesondere den Aggregatoren von Ferienwohnungen, die weit über 100 Ferienwohnungen vermitteln, verlor die Seite einfach klar. Weniger und kaum aktueller Content, wenig Verlinkungen, weniger Besucher. In absoluten Zahlen: täglich ein bis maximal zwei Besucher. Die Ausbeute was Anfragen oder sogar Vermietungen angeht lief gegen Null.

Flucht nach vorne: Google Adwords

Vor einigen Monaten wollte ich dann einfach mal probieren was Google Adwords für die Seite tun kann – genau gesagt Anfang Juni diesen Jahres. Ich war vorsichtig und dachte „wenn ich nach Klicks bezahle kann ich auch erstmal ganz wenige von diesen Klicks kaufen“ und limitierte die Kampagne auf 70 cent (!) pro Tag – oder rund 20 Euro monatlich. Das Ergebnis sieht man auf der Grafik – Start der Kampagne war am 01. Juni 2010 (roter Punkt). Die Tage vor Freischaltung der Kampagne habe ich ein paar Sachen auf der Seite umgestellt und daher selber viel rumgeklickt – konnte ich hier leider nicht rausrechnen, aber der Unterschied zu den Tagen davor ist denke ich aussagekräftig.

Start der Kampagne am 01. Juni 2010 (roter Punkt)

Besucherzahlen von heute auf morgen verfünffacht

Vor der AdWords-Kampagne waren es im Schnitt 2 Besucher pro Tag – seit dem Start 9,3 Besucher, also eine Steigerungsrate von knapp 500%. Der Erfolg im Sinne von Buchungen kann sich ebenfalls sehen lassen – dazu morgen mehr. Die Verkäufe und insbesondere der ROI sind bei der Google AdWords-Kampagne gigantisch und sprechen eine eindeutige Sprache.

Wer sich bis dahin tiefer in die Materie einlesen will findet hier nähere Informationen direkt von Google. Auf youtube gibt es ebenfalls eine kurze Videoanleitung (Englisch).

Schlagworte: , , , , ,

Verwandte Einträge:


Trackback

6 Kommentare zu “Fallstudie: Google Adwords für Mini-Webseiten am Beispiel einer Ferienwohnung (Teil 1)”

  1. Freitag, 06. August 2010 at 15:47

    Martin G. sagt:

    Hi Axel,

    super Blog, macht einfach Spaß zu lesen. Und nicht nur das: dieses Google AdWords Thema interessiert mich sowieso gerade wegen unserer Gründung und umso schöner ist es hier praktische Infos zu bekommen.

    Danke dafür!

    Viele Grüße,

    Martin

  2. Freitag, 06. August 2010 at 16:39

    Axel von Leitner sagt:

    Hey Martin, Danke und freut mich zu lesen :)

    Wenn ich dir bei dem Thema noch Tipps geben kann meld dich gerne.

    Gruß und schönes WE,
    Axel

  3. Dienstag, 28. Februar 2012 at 10:15

    Nelia Zimmerle sagt:

    Hi, toller Artikel. Ich verfolge das selbe Thema und warte gespannt auf mehr Posts dieser Art.

  4. Mittwoch, 14. August 2013 at 12:45

    K. Michael Fluegel sagt:

    Dieser Ansatz, bei diesem Blogartikel, zur vernüftigen Nutzung von Google Werbekampagnen gefällt mir sehr gut. Die Grafik zeigt imponierend, wie die Webseite „explodiert“. Wir vom Team fluegel24 überlegen schon einige Zeit, ob sich Google Werbung für uns lohnt. Wir werden mal wieder einen Test laufen lassen, um eine Bestätigung zu bekommen. Danke, das dieser Beitrag noch verfügbar war.

  5. Freitag, 10. Oktober 2014 at 15:46

    敏腕経営者の守屋 直幸氏 sagt:

    Individuals will notice that you are using the products yourself, and
    will begin to approach you about them. All of the sector companies offer Word – Press plus its free.
    Once your prospects reach the end of your marketing funnel they will be exposed to your mlm
    opportunity.
    敏腕経営者の守屋 直幸氏 recently posted..敏腕経営者の守屋 直幸氏

  6. Samstag, 21. Januar 2017 at 05:24

    Bernd Merenz sagt:

    Hallo,
    sehr interessanter Artikel. Ich habe auch seit kurzem einige Ferienwohnungen in Cux und mich zum ersten Mal an eine Homepage getraut. Leider bisher noch mit mäßigem Erfolg.

Kommentar hinterlassen?

CommentLuv badge

Mailbenachrichtigung bei neuen Kommentaren (jederzeit abbestellbar)